Zum Hauptinhalt springen

Dividende – Die Erfolgsbeteiligung der Aktionäre


Dax-Unternehmen schütten dieses Jahr erneut Dividenden auf Rekordniveau aus. Diese und ähnliche Meldungen finden sich aktuell in den einschlägigen Wirtschaftszeitungen. Doch was bedeutet eine solche Nachricht für Anleger?

Nun, erwirtschaftet ein Unternehmen einen Gewinn, kann es sich überlegen, was mit dem Gewinn geschehen soll. Bei Aktiengesellschaften (AGen) entscheidet das die Hauptversammlung (HV), also die Mitgliederversammlung der Firma, auf Anraten des Vorstands und des Aufsichtsrats. Wie und wer an der Hauptversammlung teilnimmt, regelt das Aktiengesetz (AktG). Die Gesellschaft kann beispielsweise beschließen, den Gewinn oder einen Teil davon als Rücklage im Unternehmen zu belassen und somit das Unternehmen zu stärken. Um die Aktionäre am Gewinn zu beteiligen, kann die AG in Form einer Dividende auch einen Teil an ihre Aktionäre ausschütten. Denn die Aktionäre sind als Miteigentümer am wirtschaftlichen Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens beteiligt.

Wie mit dem Bilanzgewinn einer AG verfahren wird, ist ebenfalls rechtlich geregelt und zwar auch im Aktiengesetz. Übrigens: Der Begriff Dividende leitet sich aus dem lateinischen Wort „dividenda“ ab und bedeutet sinngemäß, dass es etwas zu verteilen gibt.

Der festgelegte Betrag wird dann auf die Anzahl der Aktien umgerechnet. Je nach Anzahl an Aktien erhält der Aktionär am Tag nach der HV seine Gewinnbeteiligung. Die Ausschüttung wirkt sich auf den Aktienkurs aus: Es findet eine Kursbereinigung in Höhe der Dividende statt. Notiert die Aktie am Tag der HV bei 50 Euro und die Dividende beträgt 2 Euro je Anteilsschein, reduziert sich der Aktienkurs rechnerisch auf 48 Euro.

In diesem Zusammenhang taucht oft auch der Begriff Dividendenrendite auf. Diese Kennzahl gibt Aufschluss über die Höhe der Verzinsung des angelegten Kapitals. Bei der Berechnung wird die Dividende in Relation zum Kurs der Aktie gesetzt. Notiert die Aktie bei 50 Euro und wird eine Dividende von 2 Euro gezahlt, beträgt die Dividendenrendite 4 Prozent (2 Euro*100/50 Euro).