Zum Hauptinhalt springen

Geistesblitze 2018

KSK Inside

Das 10. Unternehmerforum KSK stand unter dem Motto: „Kommt die Verkehrswende? Die Folgen der Elektromobilität für den Landkreis Esslingen“


Laut Prognose der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM) werden im Jahr 2022 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs sein. Im Jahr 2030 werden es schon sechs Millionen sein. Das entspricht einem Marktanteil von 10 bis 15 Prozent. Was bedeutet der Aufbruch in ein neues Mobilitätszeitalter für die Unternehmen im Landkreis? Vor allem für die zahlreichen Zulieferbetriebe in der Region? Wie reagieren die Betriebe auf den Wandel? Und wie wirkt sich die Transformation auf die Arbeitsplätze im Landkreis aus?

Diese und andere Fragen diskutierten Dr. Joachim Damasky (Geschäftsführer Verband der Automobilindustrie), Automobilexperte Prof. Dr. Willi Diez, Dr. Wolfgang Fischer (Prokurist e-mobil BW GmbH) und Dr. Ulrich Viethen (Geschäftsführer AMK Holding GmbH & Co. KG). Dunja Hayali moderierte den Abend.


Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des Gründerpreises Esslingen-Nürtingen.  

Platz 1 ging an OONITOO – interior elements. Das Start-up von Unternehmensgründer Konstantin Gerber fertigt individuelle Möbelstücke für Privathäuser, Büros und Restaurants. Platz 2 ging an Oyá und Platz 3 an visioverdis (von links nach rechts).

Fotos: Fotoatelier Ebinger, Nürtingen