Zum Hauptinhalt springen

Stiftung Kreissparkasse

Kurz & Kompakt

Gründungsjahr: 1994
Gründungsanlass: 20 Jahre Zusammenschluss der Sparkassen Esslingen und Nürtingen
Stiftungskapital: 5 Mio. EUR

Vorstand: Landrat Heinz Eininger, Burkhard Wittmacher, Frank Dierolf, Bernd Haußels, Kai Scholze
Vorsitzender: Landrat Heinz Eininger, Vorsitzender des Verwaltungsrates der Kreissparkasse
Stv. Vorsitzender: Burkhard Wittmacher, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse
Geschäftsführer: Marcus Wittkamp, Leiter Team Gesellschaftliches Engagement

Ziele:

  • Erhalt einer vielseitigen soziokulturellen Landschaft
  • Einsatz für das Gemeinwohl
  • Verbesserung der Lebensqualität im Landkreis

Die Stiftung

Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Zusammenschlusses der Sparkassen Esslingen und Nürtingen wurde 1994 die Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen ins Leben gerufen. Als stark im und mit dem Landkreis verwurzeltes Kreditinstitut, das die Kundennähe pflegt und die Probleme der hier lebenden Menschen kennt, nimmt die Kreissparkasse ihren öffentlich-rechtlichen Auftrag ernst und trägt Verantwortung. Die Kreissparkasse versteht sich als lokaler Akteur, der durch seine vielfältigen Aktivitäten zur Verbesserung der Lebensqualität in der Region beiträgt.

Die seit 2004 mit fünf Millionen Euro dotierte Stiftung engagiert sich für regionale Projekte und lokale Initiativen. Die Hälfte der jährlich aus diesem Stiftungskapital erwirtschafteten Zinserträge kommt Projekten aus dem Bereich Umwelt und Soziales zugute. Die andere Hälfte steht für Kunst, Kultur, Bildung und Wissenschaft zur Verfügung. Der Etat ist unabhängig von der jeweiligen Ertragslage der Sparkasse. So werden im Landkreis Esslingen jedes Jahr fast 50 Vorhaben finanziell und beratend unterstützt.

In Zeiten leerer Kassen, hoher Schulden und sozialer Einschränkungen ist gesellschaftliches Engagement für die Region besonders wichtig. Hier sieht sich die Kreissparkasse mit ihrer Stiftung gefordert. Ausschlaggebend für die Auswahl der Projekte ist ein längerfristiger Nutzen für viele Menschen. Die Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen will den Dingen eine Richtung geben und bringt sich in viele Bereiche ein, die Stadt und Region für die Bürger attraktiv und lebenswert machen und die langfristig zu einem zukunftssicheren Standort beitragen.

Oftmals werden Projekte durch eine Anschubfinanzierung gefördert oder die Stiftung springt ein, wenn Löcher im Etat die Existenz der Initiative gefährden. Nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ sollen die Initiatoren und Projektbetreiber danach auf eigenen Beinen stehen.

Die vielfältigen Unterstützungen der Initiativen fügen sich zu einer vielseitigen soziokulturellen Landschaft zusammen. Dabei setzt sich die Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen intensiv für das Gemeinwohl ein und wird auch künftig nach Kräften zum Erhalt der Vielfalt und der Eigenständigkeit dieser Initiativen und Projekte beitragen.

Die wichtigsten Daten zur Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen finden Sie zusammengefasst im Anhang.

 

Engagement:

  • Für regionale Projekte, lokale Initiativen und eigene Projekte.
  • Eigene Projekte (z.B. Ehrenamtspreis, Kunstpreis, "Zeitung in der Schule") und Anttragsstiftung
  • Jährlich werden fast 50 Vorhaben finanziell und beratend unterstützt.
  • Seit der Gründung wurden 890 Projekte mit insgesamt mehr als 3,7 Mio. EUR gefördert.
  • 50 % der jährlich aus dem Stiftungskapital erwirtschafteten Zinserträge fließen in Projekte aus dem Bereich Umwelt und Soziales. 50% stehen für Kunst, Kultur, Bildung und Wissenschaft zur Verfügung. Der Etat ist unabhängig von der Ertragslage der Kreissparkasse.

Auswahlkriterien: Projekte werden auf ihren längerfristigen Nutzen für viele Menschen im Landkreis überprüft.

 Marcus Wittkamp

Marcus Wittkamp